Chancengleichheit für junge Menschen mit Allergien: Die Schweizerische Alpine Mittelschule Davos (SAMD) lanciert mit der Hochgebirgsklinik Davos (HGK) ein spezielles Förderprogramm und wird mit dem Schweizer Allergie-Gütesiegel ausgezeichnet.

Der Druck steigt an: Allergische Erkrankungen nehmen stetig zu und können Betroffene im Alltag einschränken. Gleichzeitig werden die Anforderungen in der Schule und im Beruf immer höher. Die Schweizerische Alpine Mittelschule Davos (SAMD) versucht diese Situation gemeinsam mit der Hochgebirgsklinik Davos (HGK) zu entschärfen und lanciert mit Unterstützung der Stiftung aha! Allergiezentrum Schweiz das Förderprogramm «SAMDhealth». Ziel ist es, die Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen mit Allergien zu erhöhen und Einschränkungen aller Art zu reduzieren. Dafür engagiert sich auch aha! Allergiezentrum Schweiz: «Wir freuen uns, dass die SAMD uns in unserer Mission unterstützt», merkt Dr. Georg Schäppi, Geschäftsleiter von aha! Allergiezentrum Schweiz, an.

Individuell betreut in Schule und Medizin
Die SAMD bietet Kindern und Jugendlichen mit Allergien optimale Rahmenbedingungen, damit sie genauso leistungsfähig sind wie ihre Mitschülerinnen und -schüler. So gibt es eine individuelle Lernbegleitung, es wird auf Essgewohnheiten geachtet und spezielle Auflagen bezüglich Hygiene und Unterkunft werden erfüllt. Auch die HGK spielt eine wichtige Rolle im Programm: «Dank unserer allergologischen Expertise bieten wir ein umfassendes Betreuungsangebot und massgeschneiderte Behandlungsmethoden», sagt Prof. Dr. med. H. W. Duchna, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der HGK in der Medienmitteilung der SAMD. Nicht zuletzt trägt auch das Davoser Klima mit seinen speziellen meteorologischen und klimatischen Bedingungen zum Erfolg von «SAMDhealth» bei: Die Davoser Luft ist nicht nur besonders trocken, sondern auch allergen-, keim- und schadstoffarm.

Strenge Richtlinien erfüllt
Geprüft und zertifiziert wurde das Programm von Service Allergie Suisse (SAS), der Tochtergesellschaft von aha! Allergiezentrum Schweiz. Damit ist sie die erste Schule der Schweiz, deren Angebot mit dem Schweizer Allergie-Gütesiegel ausgezeichnet ist. aha! Allergiezentrum Schweiz unterstützte mit ihrem fundierten Know-how die Erfüllung der strengen Richtlinien: «Ohne die Stiftung aha! Allergiezentrum Schweiz hätten wir die hohen Auflagen nicht im geforderten Mass erfüllen können», so SAMD-Rektor Severin Gerber.