Allergien, Asthma und sportliche Aktivitäten schliessen sich nicht aus. Heute heisst es: «Ich habe eine Allergie oder ein Asthma und ich lebe damit. Beide Erkrankungen sollen nicht mein Leben bestimmen, sondern ich kontrolliere sie.»

Nicht auf Sport verzichten

Verschiedene Untersuchungen haben gezeigt, dass Allergien wie Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergie oder auch Asthma bei sportlich Aktiven und Leistungssportlern nicht weniger häufig sind als in der übrigen Bevölkerung. Dies zeigt, dass sich Allergien, Asthma und Sport nicht ausschliessen. Vielmehr werden Allergien und Asthma nicht als Hindernis für eine Topleistung empfunden. Solche Erfolge sind aber nur möglich, wenn die Betroffenen gut informiert sind, die möglichen Trigger (Auslöser ihrer Beschwerden) kennen, die Behandlung der Erkrankung angepasst und machbare Präventionsmassnahmen befolgt werden.

Download: Factsheet zum Jahresschwerpunkt 2012 «Allergien, Asthma und Sport»

 

Muss bei Asthma auf Sport verzichtet werden?

Nein! Mit der richtigen Vorbereitung können asthmabetroffene ohne Einschränkungen Sport treiben – selbst Spitzensport ist möglich.

mehr

 

Wie aus einem Heuschnupfen (k)ein Asthma wird

Wird aus einem einfachen Heuschnupfen nach Jahren ein Asthma, nennt man diesen Wechsel vom allergischen Fliessschnupfen zum allergischen Asthma «Etagenwechsel».

mehr

 

Sport ohne Beschwerden

Neben den Allergenen (Pollen, Hausstaubmilben usw.) können auch Hilfs- oder Reizstoffe (z.B. Düfte) oder klimatische Faktoren Beschwerden auslösen oder verstärken. In der Medizin werden diese Faktoren als «Trigger» bezeichnet.

mehr

 

Gesundes Körpergewicht – weniger Allergien?

Übergewicht und Adipositas können das Risiko für Allergien, Asthma und Neurodermitis erhöhen. Bewegung und regelmässige sportliche Aktivitäten wirken sich grundsätzlich positiv auf das Körpergewicht und das Wohlbefinden aus.

mehr für Erwachsene
mehr für Kinder

 

Rote Flecken beim Sport – es könnte Urtikaria (Nesselfieber) sein

Urtikaria (Nesselfieber) ist eine Hautrötung mit Juckreiz und Quaddelbildung. Sie kann akut (vorübergehend) oder chronisch (andauernd oder wiederholt) auftreten.

mehr

 

Redaktion: aha! Allergiezentrum Schweiz, in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen Beirat.