Medienmitteilung, 25. März 2020

Nun fliegen auch die Pollen wieder und jeder Fünfte in der Schweiz leidet. Auch Bienengift, Nahrungsmittel oder Tiere lösen teils heftige allergische Reaktionen und Asthma aus. Anlässlich des Nationalen Allergietages vom 26. März gibt aha! Allergiezentrum Schweiz Tipps, wie neben Medikamenten das richtige Verhalten hilft, mit den Beschwerden umzugehen. Aufgrund der Corona-Pandemie online.

Seien es die aggressiven Birkenpollen, die jetzt losstürmen, oder Hausstaubmilben, die in unseren Betten krabbeln: Vielfältige Allergene verursachen Allergien, die in schweren Fällen lebensbedrohlich sein können. «Rund drei Millionen Menschen sind in der Schweiz von Allergien oder Intoleranzen betroffen», sagt Hannes Lüthi, Geschäftsleiter von aha! Allergiezentrum Schweiz. Wichtig für sie ist ein gutes Krankheitsmanagement: Nach einer medizinischen Abklärung erhalten die Betroffenen die geeigneten Medikamente.

«Gepaart mit dem richtigen Verhalten kann man die Beschwerden meist gut im Griff halten», sagt Lüthi. «Die Stiftung aha! Allergiezentrum Schweiz vermittelt fundiertes Wissen auch über das kostenlose Beratungstelefon, mit Broschüren und in Schulungen.» Wir sind auch in dieser herausfordernden Zeit für Sie da: Fachpersonen der aha!infoline beantworten Fragen. Telefonnummer: 031 359 90 50, Montag bis Freitag, 08.30–12.00 Uhr. 

Aktionswoche zum Nationalen Allergietag
Die traditionelle Verteilaktion der beliebten Booklets in SBB-Bahnhöfen wird aufgrund der Coronavirus-Pandemie in den Sommer verschoben. Digital ist die Broschüre aber schon zu haben – verlinkt auf der Online-Aktionswoche zum Nationalen Allergietag.

Neues Coronavirus
Informationen von aha! Allergiezentrum Schweiz zu Allergien, Asthma und COVID-19-Erkrankung.

aha! Allergiezentrum Schweiz hilft
Fachpersonen der aha!infoline beantworten Fragen. Telefonnummer: 031 359 90 50, Montag bis Freitag, 08.30–12.00 Uhr.
 

Kontakt:
Petra Kollbrunner
Kommunikation und Medien
aha! Allergiezentrum Schweiz
Scheibenstrasse 20
3014 Bern
+41 31 359 90 46
petra.kollbrunner@aha.ch
www.aha.ch