Medienmitteilung, 25. Oktober 2018

Die zwei prämierten Projekte des aha!award 2018 erleichtern Menschen mit Nahrungsmittelallergien und Intoleranzen das Leben – auf einfache und praktische Weise. Der Award wird jährlich von aha! Allergiezentrum Schweiz lanciert.

Macht ein Nahrungsmittel Bauchweh oder ruft es allergische Reaktionen wie Übelkeit, Atemnot oder sogar einen lebensbedrohlichen Schock hervor, hilft es nur, den Auslöser zu meiden. Das hört sich einfach an, ist aber nicht immer leicht umzusetzen – etwa wenn die Betroffenen Kinder sind oder die Ernährungsgewohnheiten einer ganzen Familie umgestellt werden müssen. Praktische Ideen sind also stets gefragt und genau diese fördert der aha!award: «Die zwei prämierten Projekte setzen mitten im Alltag an und bieten Betroffenen auf einfache Art Hilfe», sagt Dr. Georg Schäppi, Geschäftsleiter von aha! Allergiezentrum Schweiz. 

Ein Erklärbuch für Kinder…
Wer die Diagnose «Zöliakie» erhält, muss sich ein Leben lang glutenfrei ernähren. Denn das Klebereiweiss verschiedener Getreidesorten schädigt die Dünndarmzotten, was zu einer Mangelernährung führen kann. Anna-Barbara Neumann aus Zürich weiss, wie beschwerlich der Alltag mit einer Glutenintoleranz ist: Sie lebt seit ihrem dritten Lebensjahr mit der Krankheit. Mit ihrem selbst illustrierten, comicartigen Buch «Henry entdeckt die Zottenwürmchen» erklärt sie betroffenen Kindern, warum sie gewisse Speisen nicht essen dürfen und macht ihnen Mut. 

… und eine Sammlung mit Rezepten 
Bei Menschen mit Nussallergien können bereits kleinste Mengen lebensbedrohliche Reaktionen hervorrufen. Was, wenn der Sohn zusätzlich auf Milch, Ei, Soja und Fisch reagiert? Dann wird die Ernährung der gesamten Familie auf den Kopf gestellt. Weil sich die Suche nach geeigneten Rezepten als schwierig erwies, wurde die Mutter Sandra Kopp aus Winterthur selbst aktiv: In ihrem fotoreichen und «gluschtigen» Blog «Himbeergelb» trägt die Preisträgerin des aha!awards Rezepte zusammen, die sie entsprechend abgeändert oder in Eigenregie entwickelt hat. 

Der aha!award 2018 wurde am 25. Oktober vor über hundert Gästen feierlich in Bern verliehen.

Die Prämierten 2018 und Fotogalerie.

Kontakt 
Petra Kollbrunner
Kommunikation und Medien
aha! Allergiezentrum Schweiz
+41 31 359 90 46
petra.kollbrunner@aha.ch