Schriftlich auf der Menükarte oder mündlich wie bisher: So müssen Restaurants neu über Allergieauslöser in den Speisen informieren. Ein neues Buch, an dem Expertin Karin Stalder von aha! Allergiezentrum Schweiz mitgeschrieben hat, hilft, das neue Lebensmittelrecht umzusetzen.  

Allergene auf der Speisekarte ausweisen – jetzt auch noch das! So mögen viele Wirtinnen und Gastronomen gedacht haben, als am 1. Mai 2017 in der Schweiz das neue Lebensmittelrecht in Kraft trat. Die mündliche Auskunftspflicht besteht zwar bereits seit 2004 für den Offenverkauf. Neu wurden die Vorgaben vom Gesetzgeber aber präzisiert: Bestimmte Auslöser von Allergien und Intoleranzen müssen auf dem Menü aufgeführt oder der Service muss mindestens auf Nachfrage darüber Auskunft geben.

Buch als praktische Anleitung
«Man kann alles aber auch als Service am Gast oder an der Kundin betrachten», kommentiert Karin Stalder von aha! Allergiezentrum Schweiz die neue Ausgangslage. Sie ist Mitautorin des Buches «Die 14 Allergene – Deklarationspflicht in der Gastronomie». Im Buch werden die einzelnen Allergien mit ihren Symptomen und Auswirkungen beschrieben. «Damit wird auch die oft schwierige Situation von Allergikerinnen und Allergikern verständlich», so die Allergieexpertin. Den Gastronomen werden zudem umfassende Kenntnisse über die 14 Allergene vermittelt, die deklariert werden müssen.

Schliesslich kann das Buch gleich als Anleitung dienen, «wie die Deklaration von Allergenen Schritt für Schritt und passend zum Betrieb praktisch umgesetzt werden kann», so die Mitautorin. Damit schliesst gemäss Mitteilung des Fachverlags ReNovium – Trauner das Buch eine grosse Lücke. Und vielleicht die Grundlage, auch Gäste gewinnen zu können: «Wer die Bedürfnisse der Gäste aufnimmt, punktet ganz sicher im heutigen Wettbewerb in der Gastro-Szene», ist Karin Stalder sicher.

Gastronomie-Kurse von aha! Allergiezentrum Schweiz 
aha! Allergiezentrum Schweiz bietet für Fachleute aus der Gastronomie Kurse an, mit dem Ziel, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Küche, Service und Management im Umgang mit betroffenen Gästen mehr Sicherheit erlangen. Unsere Expertinnen und Experten kommen in den Betrieb und führen das Personal ins Thema Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen ein. Kursdauer und -inhalte können den individuellen Bedürfnissen der Betriebe angepasst werden. 

Kontakt:
Karin Stalder, Stv. Leiterin Fachdienstleistungen bei aha! Allergiezentrum Schweiz, Telefon 031 359 90 54 oder karin.stalder@aha.ch
 
Buch bestellen:  
Fachbuch «Die 14 ALLERGENE – Deklarationspflicht in der Gastronomie»
Für Gastronomen, Restaurantfachleute und Köche
Sprache: Deutsch
Preis: 39.00 CHF inkl. 2,5 % MwSt.
ISBN: 978-3-906121-20-8
Erstellt wird das Fachbuch vom Fachverlag ReNovium – Trauner in Zusammenarbeit mit aha! Allergiezentrum Schweiz

Kontakt und Bestellung über: ReNovium GmbH; info@renovium.ch oder im Shop