Je besser die Lungenfunktion, umso geringer ist das Risiko einer chronischen Atemwegserkrankung. In zunehmendem Alter baut die Lunge jedoch ab: Die Zahl der Lungenbläschen sowie der kleinen Blutgefässe geht zurück und die Elastizität des Gewebes nimmt ab. Ein natürlicher Vorgang, der sich zwar nicht verhindern, aber laut einer aktuellen Studie verlangsamen lässt. 

Gesunde Ernährung hilft: Wer mehr Tomaten, Äpfel und Bananen isst, könnte den Abbau seiner Lungenfunktion hinauszögern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung, die im «European Respiratory Journal» publiziert ist. Besonders gross sei der Effekt bei Menschen, die während der Studie mit dem Rauchen aufhörten, so die Autoren.  

Vom Test zur Analyse
Das Team um Vanessa Garcia-Larsen analysierte für die Studie die Daten von 680 Erwachsenen aus Deutschland, Grossbritannien und Norwegen, die bereits im European Respiratory Health Survey (ECRHS) erfasst sind. Beim ECRHS handelt es sich um eine dreiphasige Studie, die die Rolle von Umweltfaktoren auf die Atemwegsgesundheit untersucht. Dafür wurde mittels Spirometrie die Lungenfunktion der Teilnehmenden gemessen und die persönlichen Essgewohnheiten wurden per Fragebogen ermittelt. Zehn Jahre später wiederholte man den Lungenfunktionstest. Für das Forschungsteam interessant: Inwiefern könnte unsere Ernährung Auswirkungen auf unsere Lunge haben?

Überraschende Ergebnisse 
Wie erwartet, reduzierte sich aufgrund von fortschreitendem Alter über die Jahre die Lungenkapazität aller Teilnehmenden. Verglich man die Resultate mit den jeweiligen Essgewohnheiten, entdeckten die Wissenschaftler aber ein paar interessante Zusammenhänge: Je mehr Äpfel, Bananen und Tomaten ein Proband gegessen hatte, desto langsamer ging seine Lungenfunktion zurück. Besonders auffällig war dies gemäss Studie bei ehemaligen Rauchern. Als statistisch bedeutend, so die Autoren, ist jedoch nur der Zusammenhang mit dem Verzehr von Tomaten. 

Die Lunge schützen
Die Verfasser der Studie kommen zum Schluss, dass Lebensmittel mit bestimmten Inhaltsstoffen womöglich dem altersbedingten Abbau der Lungenfunktion entgegenwirken können. Erwähnt wird die oxidative Wirkung der Flavonoide in Obst und Gemüse sowie von Lycopin in Tomaten.

Garcia-Larsen, V. et al.: Dietary antioxidants and 10-year lung function decline in adults from the ECRHS survey. In: European Respiratory Journal – Online zum runterladen.