Milch, Ei, Mehl, Nüsse – mindestens eine dieser Zutaten enthält jedes klassische Weihnachtsguetzli-Rezept. Und genau diese Zutaten sind es auch, die nicht alle Menschen vertragen. Deswegen haben wir den aha! Betroffenenrat um Tipps gebeten. 

Ein möglichst allergenarmes Guetzlirezept sollte es sein – das gleichzeitig aber köstlich schmeckt. Der Aufruf an den aha! Betroffenenrat war erfolgreich: Wir stellen Ihnen fünf Rezepte vor, die wir natürlich selbst getestet haben. Und so roch es bereits Mitte November in unseren Räumen nach Weihnachten. Ein grosses Dankeschön an unseren Betroffenenrat, in dem auch Sie mitwirken können.

Zu den Rezepten

Ausserdem haben wir die Guetzli-Klassiker einmal genauer unter die Lupe genommen – und zwar hinsichtlich der Zutaten, die für Betroffene von Allergien oder Intoleranzen relevant sind. So kann etwa, wer kein Ei verträgt, sehr wohl Brunsli naschen.

Zur Übersicht