Mit der Lancierung des Allergiecampus für Behandlung, Forschung und Edukation im Allergie- und Asthmabereich wurde 2014 in Davos Wolfgang ein Meilenstein gesetzt – kürzlich wurde das neue Campusgebäude bezogen.

Die in den Bereichen Allergien und Asthma spezialisierten Institutionen, nämlich das Schweizerische Institut für Allergie- und Asthmaforschung (SIAF), das Christine Kühne – Center for Allergy Research and Education (CK-CARE) und die Hochgebirgsklinik Davos (HGK) vereinen im Neubau ihre Kompetenzen im Forschungs- sowie Ausbildungsbereich und schaffen durch die räumliche Nähe Synergien zu Gunsten einer leistungsstarken Patientenversorgung.

Der hochkomplexe Labor- und Büroneubau ist gemäss Beteiligten unter Einhaltung des Budgets realisiert worden, und nun habe «Spitzenforschung und Edukation im Asthma- und Allergiebereich eine neue wichtige Adresse»: Das Gebäude auf dem Areal der Hochgebirgsklinik Davos sei ein wichtiger Baustein für seine Positionierung als ein weltweit führender Medizincampus. 

Zum Allergiecampus Davos