Viele Menschen mit Allergien, Unverträglichkeiten, Haut- und Atemwegsproblemen zeigen grosses Interesse an Informationen zu Behandlungsmethoden, die ergänzend zu den schulmedizinischen Therapien eingesetzt werden können. aha! Allergiezentrum Schweiz informiert auch zu diesen Methoden umfassend und unabhängig.

Komplementäre und alternative Therapiemethoden

Im Jahr 2009 hat die Schweizer Bevölkerung den Verfassungsartikel zu einer besseren Berücksichtigung der Komplementärmedizin angenommen. Bis Ende 2017 werden vorerst Behandlungen der anthroposophischen Medizin, Homöopathie, Phytotherapie, der Traditionellen Chinesischen Medizin und der Neuraltherapie unter bestimmten Voraussetzungen im Rahmen der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (Grundversicherung) vergütet.

Das Angebot von komplementären und alternativen Therapiemethoden ist gross und sehr vielschichtig. Auch die Forschung zeigt ein zunehmendes Interesse an der Thematik.

aha! Allergiezentrum Schweiz ist es ein grosses Anliegen, im Bereich Allergien, Intoleranzen, Asthma und Neurodermitis Betroffenen und Interessierten fundierte Informationen umfassend und damit auch zu komplementärmedizinischen Therapiemethoden weitergeben zu können.

Informationen zu Therapiemethoden sind momentan in Zusammenarbeit mit unserem Wissenschaftlichen Beirat in Erarbeitung und werden demnächst an dieser Stelle aufgeschaltet.

Erfahren Sie mehr zu den gesetzlichen Bestimmungen beim Bundesamt für Gesundheit (BAG). 


Redaktion: aha! Allergiezentrum Schweiz, in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen Beirat.

 

aha! Allergiezentrum Schweiz hilft

  • Mit dem Schweizer Allergie-Gütesiegel ausgezeichnete Produkte und Dienstleistungen – ein Zusatznutzen für Betroffene.
  • aha!kinderlager für allergiebetroffene Kinder im Alter zwischen 8–12 Jahren: abwechslungsreiche Ferientage mit viel Sport, Spiel und Fitness. Fachgerecht betreut, lernen die Kinder einen verbesserten Umgang mit ihrer Allergie und/oder dem Asthma.
  • aha!jugendcamp für Jugendliche zwischen 13–16 Jahren: ein breites Sport- und Freizeitangebot,  fachkundige Leiter thematisieren auch Aspekte von allergischen Erkrankungen im Jugendalter.
  • Schulungen und Kurse zu den Themen «Allergie, Asthma, chronische Bronchitis», «Anaphylaxie» und «Neurodermitis»
  • Suchen Sie den Austausch mit anderen? Oder möchten Sie im Betroffenenrat mitwirken? Damit wir uns in Zukunft noch stärker an den Bedürfnissen der Betroffenen ausrichten können.
  • Ihre Spende ermöglicht wichtige Dienstleistungen für Menschen mit Allergien, Asthma und Neurodermitis. Herzlichen Dank. Ihre Unterstützung setzen wir wirkungsvoll ein.